Video: Grazer Murbäume

Braucht Graz als Feinstaubhauptstadt Österreichs 16.535 Murbäume? Um der gezielten Irreführung der Stadt Graz zum Verlust von Murbäumen im Zuge der Grazer Murstufe entgegenzuwirken, hat der Naturschutzbund Stmk. eine Zählung veranlasst. Laut der Stadt Graz wären nur rund 700 Stadtbäume betroffen. Tatsächlich handelt es sich im betroffenen Gebiet um einen Verlust von 16.535 Murbäumen.

Ohne die Filterwirkung der Murbäume würde die Schadstoffbelastung in Graz weiter ansteigen. Das bedeutet auch gesundheitliche Auswirkungen für die Grazer Bevölkerung. Von Seiten der politischen Führung der Stadt Graz wurde alles unternommen, um das Kraftwerksprojekt zu unterstützen, umfassende Informationen über negative Folgewirkungen zu unterbinden, und eine demokratische Mitwirkung der Bevölkerung durch eine angestrebte Volksbefragung zu verhindern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.