Climate Crimes jetzt in Berlin, Bremen und den Medien

Nach den Vorführungen in Hamburg und Potsdam wird der Film morgen, 29.1. in Berlin und am 31.1. in Bremen gezeigt. Hubert Weiger, BUND Chef, ist in Berlin mit dabei und Niko Paech wird nun auch in Bremen  im Anschluss an den Film mitdiskutieren.

In Hamburg war die Vorstellung im Abaton Kino schon eine halbe Stunde vor Beginn ausverkauft. In Potsdam war das dominierende Thema erwartungsgemäß Biogas, dass kontrovers diskutiert wurde. Anwesend waren Landwirte, Vertreter der Biogasfachverbände etc.

Hier einige Reaktionen zum Film in den Medien.

http://www.klimaretter.info/protest/hintergrund/12910-qtodesursache-klimaschutzq

http://donnerunddoria.welt.de/2013/01/22/climate-crimes-naturschutzer-klagt-gegen-fatalen-klimaschutz/

http://www.canadafreepress.com/index.php/article/52607

http://www.berliner-zeitung.de/brandenburg/monokulturelle-maisfelder–biogas-aus-mais-gehoert-verboten-,10809312,21520330.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.