Vjosa Bürgermeister vereint gegen Staudämme

MayorsPhotoNachdem sich bereits die Lokalbevölkerung, nationale und internationale Wissenschaftler und NGOs, sowie das EU Parlament gegen die geplanten Wasserkraftwerke an der Vjosa ausgesprochen haben vereinen sich nun auch die Bürgermeister des Vjosatals gegen die Staudämme. In einem offenen Brief an den Premier Edi Rama und Parlamentspräsidenten Ilir Meta äußerten die Bürgermeister von Përmet, Tepelenë, Memaliaj, Mallakastër and Selenicë die Bedenken der von ihnen vertretenen Bevölkerung.

In dem Brief fordern die Vjosa Bürgermeister die albanische Regierung auf

  • die Wasserkraftwerksprojekte an der Vjosa und ihren Zuflüssen zu überdenken.
  • Initiative zur Kündigung der Konzessionsverträge für den Bau von Kraftwerken an der Vjosa und ihren Zuflüssen zu ergreifen.
  • die Umsetzung von Mechanismen der Gemeindebeteiligung in Entscheidungsprozessen, so wie es im albanischen Gesetz vorgesehen ist, zu gewährleisten
  • mit den Kommunalverwaltungen des Vjosatals und weiteren Stakeholders zusammenzuarbeiten um Strategien für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung für die Region zu entwickeln, welche die Integrität des Flusses nicht beeinträchtigen und den Schutz dieses Naturerbes garantieren.
  • von der griechischen Regierung volle Transparent in Bezug auf zwischenstaatliche Abkommen zur Vjosa zu fordern.

Lesen Sie den gesamten offenen Brief HIER

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.